Dieses Rezept passt irgendwie sogar nicht in die Reihe der leichten Rezepte der vergangenen Tage und Woche. Durch den Frittiervorgang sind diese Garnelen eine gar nicht so leichte Speise. Auf dem Bild und im Rezept findet man eine Herausarbeitung als Hauptgericht (wahlweise auch als Vorspeise). Initial habe ich das Rezept allerdings für einen Geburtstag zubereitet, bei dem die Garnelen als Fingerfood Snack gereicht worden sind.

Die Sauce diente dabei ’nur‘ als kleiner Dip. Auch bei den Garnelen selbst gab es eine kleine Variation, wie man auf dem Foto ganz gut erkennen kann, habe ich relativ kleine Garnelen verwendet, da die dem Essen mit der Gabel deutlich zuträglicher sind. Bei der Interpretation des Gerichts als Fingerfood sollte man hier evtl. eher auf große Garnelen inkl. deren Schwänzen setzen. Aber sowohl in groß als auch klein, ich verwende in beiden Fällen „Tiger Prawns“.

Ebenfalls ist auf dem Fotos der dunkle Reis sichtbar, dies hängt vor allem damit zusammen, dass ich in jüngster Zeit immer weniger „normalen“ Basmati, Jasmin oÄ Reis setze, sondern eher die deutlich aromatischeren Naturreissorten einsetze. Neben der geschmacklich deutlich spannenderen Noten (die verwendete Reismischung hatte Beispielweise eine recht deutliche Anlehnung an Bananen) spricht auch die erhöhte Bissfestigkeit für den Naturreis. Ich mag es persönlich sehr gerne, wenn ich beim Kauen das einzelne Korn noch spürbar vernehme.

Ursprünglich wollte ich eigentlich eine andere Reissorte verwenden, als ich dann aber auf der Packung die Kochzeit von über 40 Minuten las, dominierte dann doch die hungrige Seite :-).

5.0 from 1 reviews
Garnelen im Sesammantel an einem Mango-Ingwer Schaum
Verfasser: 
Art: Hauptspeise
Portionen: 2 Portionen
 
Zutaten
Garnelen im Sesammantel
  • 200gr Garnelen (ich habe Tiger-Prawns verwendet)
  • 250gr Mehl
  • 2 TL Curry
  • 60gr Stärke (Mais)
  • ca. 300ml Wasser
  • Nach Wunsch ein wenig flüssiger Honig
  • Sesam
Mango-Ingwer Schaum
  • 1 Mango
  • Ingwer nach belieben
  • 1 kleine Chili
  • 1 Becher Sahne (200ml)
Zubereitung
Für die Garnelen im Sesammantel
  1. Aus dem Mehl, der Stärke und dem Wasser einen Tempurateig herstellen. Bei der Zugabe des Wassers muss man bei der Menge ein wenig aufpassen, damit der Teig weder zu fest noch zu flüssig ist.
  2. Die Garnelen anschließend durch den Tempura Teig ziehen und anschließend im Sesam wälzen.
  3. Anschließend das ganze sofort in die Friteuse (oder einen Topf mit heißem Öl) geben und ausbacken.
  4. Nach dem Frittieren kann man die Garnelen noch mit ein wenig flüssigen Honig übergießen. Dann wird das ganze jedoch eine ganze Hausnummer mächtiger :).
Für den Mango-Ingwer Schaum
  1. Die Mango und den Ingwer sehr klein schneiden. Die Chili waschen, die Kerne entfernen und ebenfalls klein schneiden.
  2. In einem Topf etwas Öl erhitzen und darin Ingwer, Mango und Chili kurz anschwitzen und anschließend mit der Hälfte der Sahne aufgießen.
  3. Mit dem Pürierstab bereitet man die Sauce nun vor und passiert sie anschließend durch ein Sieb.
  4. Jetzt gibt man die andere Hälfte der Sahne zu und kocht das Ganze nochmal kurz auf.
Zum Servieren
  1. Die Sauce nochmal kurz aufkochen und mit dem Pürierstab schaumig schlagen.
  2. Garnelen mit der Sauce und dem Reis anrichten und servieren.