Bis vorher wäre hier gestanden „es wird kalt“, nachdem ich die Wohnung zum sonntäglichen Spaziergang verlassen habe, musste ich feststellen: „Es ist kalt!“. In München ist der Herbst angekommen, in Teilen Bayerns auch schon der Winter. Die Urlaubsplanungen sind diesbezüglich ja nun auch völlig in die Hose gegangen. Ursprünglich war mein Hauptkriterium „warm“. Was ist es geworden? Schweden – Stockholm.

Ich freue mich aber total drauf. Schweden stand schon länger auf der Reiseliste und hat sicherlich kulturell und kulinarisch einiges zu bieten. Neben Stockholm stehen aber noch Helsinki und evtl. St. Petersburg auf dem Programm.

Aber egal ob für den schwedischen, finnischen, russischen oder deutschen Herbst bzw. Winter. Die Suppenzeit geht los. In dieser Suppe sind quasi meine liebsten Zutaten verarbeitet: Süßkartoffeln, Ingwer und Curry, für eine leckere – aber nicht zu – scharfe Note.

Für den Gemüsefond habe ich einen asiatisch angehauchten, selbst gemachten, Fond verwendet. Ich habe neben den Basics (Karotten, Sellerie, …) die Gemüseabteilung meines liebsten Asia Supermarkts leer gekauft. Die Hälfte der verwendeten Gemüsesorten kenne ich nicht mal ;-).

Als Beilage kann man verschiedenste Dinge reichen: Hühnchen-Sate Spieße, Garnelen oder auch ein Reisbrot wären wohl meine Favoriten. Ich habe die Suppe allerdings „trocken“ gegessen. Die Mengenangabe ist als Hauptspeise gerechnet, serviert man die Suppe als Vorspeise, so kann man die Mengen halbieren. Wohl bekomms!

Thai Curry Suppe mit Süßkartoffel und Karotte
Verfasser: 
Art: Suppe
Stil: Asiatisch
Portionen: 4 Portionen
 
Zutaten
  • 1 große rote Zwiebel
  • 3 Karotten
  • 2 Zehen Knoblauch
  • ca. 2cm Ingwer
  • 750gr Süßkartoffeln
  • 1L Gemüsefond (selbstgemacht)
  • 2 EL rote Currypaste
  • 1 EL Austernsauce
  • 2 EL Limettensaft
  • 500ml Kokosmilch
  • Einige (blanchierte) Mandeln
Zubereitung
  1. Zwiebel fein hobeln, den Knoblauch und den Ingwer fein hacken.
  2. Die Karotten und die Süßkartoffeln in grobe Würfel schneiden.
  3. Die Zwiebel und den Knoblauch in reichlich Olivenöl glasig braten, wenn die Zwiebeln langsam glasig werden den gehackten Ingwer zugeben und für ca. 30s weiter im Öl lassen.
  4. Jetzt die Currypaste zugeben und solange braten bis die Paste und das Gemüse zu duften beginnen.
  5. Mit dem Gemüsefond angießen, Karotten und Süßkartoffeln zugeben. Mit der Austernsauce und dem Limettensaft würzen.
  6. Kurz aufkochen lassen und dann solange leicht vor sich hin köcheln lassen bis die Süßkartoffeln gar sind.
  7. Mit dem Pürierstab zu einer feinen Creme verarbeiten und mit der Kokosmilch angießen.
  8. Warm stellen und nochmals mit Salz, Limettensaft und Austernsauce abschmecken.
  9. In einer Pfanne ein paar Mandeln rösten.
  10. Die einzelnen Teller mit gehacktem Koriander und den gerösteten Mandeln anrichten.